Richtlinien bei der Verwendung von Cookies
Wir (Pioneer Investments) verwenden Cookies, um Ihnen bei der Nutzung unserer Website den bestmöglichen Komfort zu bieten. Um unsere Website in ihrer vollen Funktionalität nutzen zu können, z. B. für personalisierte Services, sind Cookies erforderlich. Sofern Sie Ihren Browser so eingestellt haben, dass Cookies von unserer Website akzeptiert werden, stimmen Sie einer Verwendung dieser Cookies durch unsere Online-Systeme zu. Weitere Details zur Nutzung von Cookies durch Pioneer Investments, Art und Zeitdauer der gespeicherten Informationen sowie eine Erklärung, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können, finden in unseren Cookie Richtlinien.

Ich akzeptiere gemäß der obigen Erklärung die Verwendung von Cookies auf dieser Website  
WEITER  arrow
KONTAKT
SITEMAP
PRESSE
INTERNATIONAL
A  A  A
 
Loginclose
Benutzername:
 
Passwort:
LOGINarrow
neu registrieren
Passwort vergessen?
Loginopen

Ertrag & Risiko


Mit jeder Veranlagung in Wertpapieren – also auch mit Investmentfonds – sind Chancen und Risiken verbunden, die zu Kursanstiegen oder Kursrückgängen führen können. Die Höhe der möglichen Kursschwankungen ist bei den verschiedenen Arten von Wertpapieren sehr unterschiedlich ausgeprägt. Die Kursschwankungen von Investmentfonds werden in hohem Ausmaß von den im jeweiligen Fonds enthaltenen Wertpapieren bestimmt und können daher – je nach Anlageschwerpunkten des Fonds – sehr unterschiedlich sein.

In der Regel sind mit höheren Risiken auch höhere Ertragschancen verbunden. Je höher die zu erwartenden Kursschwankungen eines Fonds sind, umso länger sollte auch der Veranlagungshorizont des Anlegers sein.

Gegenüber der Veranlagung in Einzeltiteln bieten Investmentfonds durch die meist sehr breite Streuung des Vermögens auf viele Einzelwertpapiere üblicherweise eine Risikoreduktion, weil Kursverluste einzelner Wertpapiere durch Kursgewinne anderer Wertpapiere möglicherweise kompensiert werden.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Risiken finden Sie für jeden von Pioneer Investments Austria öffentlich angebotenen Investmentfonds im Kundeninformationsdokument (KID). Eine ausführliche Beschreibung aller Risiken enthält der Verkaufsprospekt oder die Informationen für Anleger gemäß §21 AIFMG des jeweiligen Fonds. Sie finden die genannten Dokumente auf dieser Website bei den Detailinformationen zu unseren Fonds. Vor einer konkreten Veranlagung in Fonds sollte in jedem Fall ein Beratungsgespräch erfolgen.

Das Kundeninformationsdokument (KID) bietet mit dem „Synthetic Risk and Reward Indicator“ (SRRI) eine standardisierte Risikokennzahl für eine ungefähre, überblicksmäßige Risikoeinschätzung.

Der SRRI wird mit einer EU-weit einheitlichen Methode berechnet. Er hat einen ganzzahligen Wert zwischen 1 und 7. Je höher der Wert ist, umso höher ist das mit dem Fonds verbundene Risiko, in der Regel aber auch die Ertragschancen. Ein SRRI von 1 bedeutet nicht, dass es sich um eine risikofreie Veranlagung handelt.

Der SRRI wird wöchentlich neu berechnet. Die Risikoeinstufung eines Fonds kann sich daher im Zeitablauf ändern. Der SRRI kann sich ausschließlich auf die Vergangenheit beziehen und dient als Anhaltspunkt für die bisherigen Wertschwankungen eines Fonds, er ist aber kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Entwicklung.